Auszeichnungen

Kreishandwerkerschaft Köln

Kreishandwerksmeister Nicolai Lucks und Hauptgeschäftsführer Dr. Thomas Günther gratulieren dem

“Handwerker des Jahres 2018” Karsten Gaevert 
von K. Gaevert Gas-Heizung-Sanitär, Krefelder Strasse 85, 50670 Köln

Die Firma wurde 1996 in Köln gegründet. Dank der Verbindlichkeit, der Zuverlässigkeit, der fachlichen Kompetenz und der Flexibilität expandierte die Firma schnell und wuchs zu einem Unternehmen mit einem Team von 18 Mitarbeitern an. Der Betrieb bietet die gesamte Bandbreite des SHK-Handwerks an. Karsten Gaevert bildet weit über Bedarf aus und wurde aufgrund seines Engagements zum Top Ausbildungsbetrieb 2017 ausgezeichnet. Als Marketingstrategie hat er den einprägsamen Internetauftritt www.heizungsfachfrau.info.


Top Ausbildungsbetrieb 2017

Die Stiftung „Pro Duale Ausbildung“ der Handwerkskammer zu Köln hat am 04.09.2014 zum siebten Mal in der Club Lounge Nord
des RheinEnergie Stadions den Ausbildungspreis „TOP-Ausbildungsbetrieb“ verliehen. Zahlreiche Handwerksbetriebe haben sich
erneut um diesen Preis beworben. Jeweils fünf Handwerksbetriebe in drei Kategorien wurden nominiert.

Die drei besten Ausbildungsbetriebe erhalten für ihre besonderen Leistungen in der Ausbildung den Preis
„TOP-Ausbildungsbetrieb 2017“
und je 3.000,- € als besondere Anerkennung. Alle weiteren Nominierten bekommen 500,- €.
Zwei SHK-Innungsbetriebe haben es diesmal
in den Kreis der Nominierten geschafft. Karsten Gaevert gehört mit seinem SHK-Betrieb zu den Nominierten der Kategorie II
„überdurchschnittliches Engagement in der Ausbildungsleistung verbunden mit hohem sozialen Engagement“.
Die Helmut Hinz GmbH wurde die für die Kategorie III „überdurchschnittliches Engagement in der Ausbildungsleistung verbunden
mit guten Ausbildungsergebnissen“ nominiert. Mit der Preisverleihung will die Stiftung zugleich den Stellenwert der Dualen Ausbildung
für Wirtschaft und Gesellschaft hervorheben. Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW und
zugleich Schirmherr der Stiftung, sowie Hans-Peter Wollseifer, Präsident der Handwerkskammer zu Köln und des Zentralverbandes
des Deutschen Handwerks, überreichten die Auszeichnungen.

Interessierte Betriebe können sich bewerben als TOP-Ausbildungsbetrieb, wenn sie

seit mindestens fünf Jahren ausbilden und
derzeit zumindest einen Auszubildenden haben
seit Bestehen des Unternehmens mindestens 10 Lehrlinge ausgebildet oder
in den letzten fünf Jahren ununterbrochen Lehrlinge ausgebildet haben.